Posts by ghosttrain

    Wir nehmen als Maßeinheit aber nicht die kleine Dorfkirmes von nebenan über die keiner spricht. Man muss schon die Guten als Maßeinheit festhalten. Und da bringt die Hälfte nichts. Da brauch man nicht aufbauen. Auf Kosten verzichten ? Gemeinden? Sehr viel Träumen.

    Genau! Weil die Hälfte an Sitzplätzen,die besetzt werden,nichts bringt,kaufen sich ja auch so viele Schausteller Propeller und Co.mit 8-16 Stzen Kapazität,anstatt wie Früher 40 -64 . . . . . .

    Und auch auf einer Rheinkirmes oder nem Oktoberfest gibt es immer weider Verlierer,die die Bude nicht vollbekommen und trotzdem ihre gebühren entrichten müssen.

    Stichwort "Kostenerlass":Man kann ja auch auf Privatplätzn stehen.Personal? Brauch man auch nicht.Man hat Zeit zum Aufbauen und kann ein Geschäft mit 2 Mann betreiben.

    Persöhnlich finde ich einzlene Geschfte auch unrealistisch.Aber finanziell steht man da auch cuch nicht schlechtr da,als in der Halle eingepackt . . . . .

    Wenn alle so genevt sind,daß es in 2 Foren die selben Beiträge sind,sollte man am Besten heir nichts mehr reinschreiben! Nicht,daß es wieder so doofe Doppelungen gibt! Wäre DAS besser? :/

    Ich persöhnlich finde den Wert,daß sich unterscheidliche Foren untereinander ergänzen höher,als gelegentliche "Doppelposts"die eh nur denen auffallen,die Überall unterwegs sind.

    Ich habe mir übrigens gestern mal 2 Zeitungen gekauft,damit ich mehr zum lesen habe.Da stand doch allen ernstes zu 70 % das Gleiche drin! =O:P

    Wenn es Irgendwo spannende Neuigkeiten zu vermelden gibt,macht man doch auch nicht so ein Tamtam.Jedem Forum sollte zustehen,auf die größten Neuigkeiten zurückgreifen zu können.Wieso nicht bei Diskussionen? Denn was anderes,als eine Threateröffnung ist hier ja auch nicht passiert!! Wenn jetzt alle mit den selben Beiträgen vom Kirmesforum antworten -ja,das wäre Mist.Aber das liegt ja nun an Uns und nicht an der Idee,ein gleiches Them in 2 unterscheidlichen foren zu eröffnen . . . .


    So - jetzt bin ich wieder lieb ! :P^^:saint:

    Tolle Idee, damit sind zwar die monatlichen Fixkosten von 90.000€ nicht gedeckt aber man bietet was aus der Not an. Hoffentlich wird das gut angekommen, 20€ pro Auto sind auch nicht viel. Vor allem eine kurze Auszeit und Abwechslung.

    Alles ist besser als Nichts. Aber ich weiss nicht,ob man damit die Fixkosten echt nicht gedeckt bekommt? Laut der Presse gab es am Wochenende wohl so einen großen Andrang,daß der Park am Sonntag-Mittag per Internet mögliche Besucher aufgeforert hat,nicht mehr anzureisen und einen späteren Besuchstag anzusteuern.=O Das Wetter ist gut und die Leute wollen endlich mal wieder raus.Und sei es nur fürn Stündchen etwas Abwecshlung zu Gartengegammel und Sofa-Marathon.

    Klar ist aber auch,sollten in näherer Zukunft weitere Zoos und Tierparks wieder öffnen dürfen,werden die Kuchenstücke wieder kleiner . . . . .


    Mit großen anreisen würde ich jetzt nicht rechnen aber wenn man man dort in der Nähe wohnt, warum nicht.

    Ergänzen würde ich das noch mit Souvenirs, Snacks, süßes, und das ganze natürlich im Drive in.

    Auf Bildern und Videos waren erwrtungsgemäß die gleichen Nummernschilder,wie immer überwiegend präsent: PB,GT,WAF,LIP, . . . . . .;)

    Wieso man nicht auch auf 1,2 Süßesstände setzt,weiss ich auch nicht.Nur als Drive in machbar,aber leicht umzusetzen . . .

    Hat jemand die Fahrt erlebt, wie ist sie im Vergleich zu einer normalen Wildwasserbahn?

    Ich war da mal auf dem Oktoberfest drin.Diese Bahn gehörte genau zu der Sorte Attrakttion,die total interressant und spaßig aussehen,die man aber eigentlich nur einmla fährtw,eil die sich als total langweilig rausstellen. Wer das Gefühl des "Jumps"erleben will,kann auch in die Heege-splashs reingehen.die sind nicht viel weniger intensiv.Wenn überhaupt,war nur der Sprung interressant.Der Rest war aufgrund der Bauart der Boote,die ja stabil im Wasser aufkommen müssen und oben, wie die aktuellen Kirmeswssserbahnen über Rollen geführt werden,ein rumpeliges,teils schmerzahftes Rumgezuckel.Die Sicherheitsbügel und die Enge in den Booten taten ihr Übriges dazu.Ich kann mich nicht an alle Einzelheiten erinnern,weiss aber noch genau,daß man kurz nach Ende des Liftes nur noch darauf gewartet hat,das so schnell wie möglich hinter sich zu bringen,damit die Schmerzen nachlassen. Die damals zeitgleich auf der Wiesen vertretene Steiger-Bahn hatte das Vielfache an Fahrgästen wegzufahren und die Größe der Jump-Bahn stadn in keinem Verhältniss zum Erlebniss. . . .. Es hat einen Grund,daß es die nur verhältnismäßig kurz auf der Reise gab . . . .

    Die fahrt an sich finde ich mega Chillig, durch die goßen ausmaße des Geschäftes, bekommt man nicht so hohe Kräfte ab.

    Finde ich auch ganz gut so, bin nicht so der Teppich oder Scheibenwischer Fan.

    Die Fahrt ist etremer,als beim 1001 Nacht,aber trotzdm noch familienfreundlich.Durch das gleichbleibende Tempo,wenn man oben über den Scheitelpunkt fährt,bekommt man etwas mehr Airtime ab. Und das Tempo,welches die kompletten Runden über beibehalten wird,führt bei mir auch dazu,daß ich die Fahrt,sollte sie länger dauern,nicht so gut vertrage wie beim Weber-Teppich.

    die Zierer-Teppiche lasse ich mla aussen vor,die kenn ich nicht vom Fahrgefühl,die kommen mir alerdings sehr extrem vor . . . .!?

    ich leg mal fest dat dingem geht als Reiseversion nach Köhrmann:!:

    Ich leg mich fest: Das ding wird niemals irgendwo auf der Welt als "Reise"version auftauchen ! Auf welchen Kirmesplatz will man denn ne XXL-Schaukel stellen,deren Pende sich 360 Grad im Kreis dreht? Da kannst du ja ringsum nichts anderse stellen.Da müsste man ja mehr Platzmiete zahlen,als man für das eigentliche Geschäft braucht . . . .

    Fürn Park fände ich das allerdings sehr interressant . . . .

    Ab Heute kann an wieder in der Senne auf Safari gehen.Aufgrund der sicherheitslage ist aber nur die Safari geöffnet.Der Freizeitparkteil bleibt natürlich weiterhin geschlossen.

    Tickets sind zu Hause auszudrucken und erstmal bis 3.Nai gültig.

    20 euro Pro Fahrzeug (maximal 2 Erwachsene plus eventueller Kinder oder Personen,die im gleichen Haushalt leben.Aus-und Nachweise sind auf Verlangen vorzuzeigen.

    Die Fenster der Fahrzeuge müssen die komplette Safaritour geschlossen bleiben.

    Aussteigen vor und nach der Safari auf dem Parkpltz ist verboten.Toiletten sind unter Auufsicht/Reinigungspersonal und können vor und nach der Tour benutzt werden.Es wird aber gebeten,nach Mglichkeit darauf zu verzichten.

    Der Freizeitpark und die Restauration im gesamten Park bleibt geschlosen.

    Mal sehen,ob Hodenhagen da noch nachzieht/nachziehen darf . . . . .

    Wie es so ist im Leben: als Kind fand ich den immer doof,wenn meine eltern mit mir dahingefahren snd.Da war einfach zu wenig Action.Heute fände ich das famiienfreindliche Konzept inmitten der Natur klasse! Alleine der Wasserbob war -obwohl total langweilig -ne aussegewöhnliche und schöne Anlage.as hatte ich schiss vor der "Riesenabfahrt"im dunkeln . . . .^^

    Heute ist der Park leider nicht Ganzes und nichts Halbes mehr.Andere bieten enen höheren Tierteil und vor allem mit diesem reinen "Spielplatzngebot"kann ich so gar nichts anfangen.Genau 2 Attraktionen sind noch von Damals erhalten:die Sommerrodelbahn Fichtenflitzer und das "Funhouse".Und ich eine der Sessesllift (bin mir da aber nicht merh so sicher . . . )

    Ganz so schimm sehe ich die Zukunft nicht.Allerdings: der Satz"Nichts wird mehr so sein wie vor der Pandemie"wird sich auch/in erster Linie im Volksfest und Freizeitsektor wiederspiegeln. Definitiv werden wir (im besten Fall ab nächstes Jahr)die Volksfeste nicht merh so zahlreich und gut sortiert wiederfinden.:( Und nicht nur die . . . ..

    Und deine Behauptung,daß man Schaustellern nicht hilft,ist falsch! Es gibt da die gleichen Hilfen wie für andere Unternehmen auch,jeweils in Größen/angestellten unterteilt.Ob dese Hilfen rechtzeitig ankommen,oder überhaupt ausreichend sind,um diesen Berufszweig zu retten,steht auf einem anderen Blatt . . . .

    So skurril wie sich das anhört, wir haben momentan mehr Arbeit als vor der Corona Krise.Aber da ich in der Industriellen Metallverarbeitung arbeite kann sich das sehr schnell ändern.

    Näht Ihr jetzt auch Masken ? ^^:P

    Bin ja auch im Metallbau und sitze jetzt die zweite Woche zu Hause rum.:( Zu tun gäbe es bei Uns auch genug.Problem ist,daß das Lager voll ist und nichts abgeholt wird. Alle schauen gerade nur nach VW und Co.Wenns da weitergeht,wird bei Uns jede Hand gebraucht.Nur diese Ungewissheit,wann es weitergeht.Momentan wird von eine Woche auf dei nächste verschoben . . . .

    Schon blöd: Man hat sich sonst das ganze Jahr nach Urlaub gesehnt und sehne ich mich die ganze Zeit danach,wieder arbeiten zu dürfen! Das ist natürlich in erster Linie ne Geld-Sache,wenn man Kurzarbeit hat,oder entlassen wurde.Aber jetzt kommt noch dooferweise dazu,daß man auch zu Hause quasi zum "Nichtstun"verdammt ist. Würde so genre mal mit der Familie ne kleinen Tagesausflug machen.Jetzt hat man ja Zeit.Muss noch nicht mal Kirmes,Park oder sowas sein.Einfach nur raus.Aber Nirgendwo will man ja im M:(oment die Leute rumlaufen haben . . .

    Die Schoko Pizza wird schon lange nicht mehr produziert, da kann ich dich beruhigen ^^ Falls du sie noch irgendwo siehst, ist es bestimmt eine die von Hamsterkäufen verschont bleibt.

    Ist wie die Christstollen vom Sträter:

    Wenn die Bergleute verschüttet werden,bohrt man 14 Tage ein Versorgungsloch nach unten zum Schacht und lässt nen Christstollen daran herab. Wenn man das Seil wieder hochzieht hängt der Stollen/die Pizza noch dran mit nem Zettel:"so schlimm ist noch nicht" . . . . ^^

    Das weiss ich nicht genau,meine aber,daß ich die langen Züge auch schon woanders gesehen habe. Irgendwas war da auch,daß die Züge,oder zumindest 1,2, beim ersten Düsseldorf-Gastspiel mitten in der Spielzeit verlängert wurden. Das kann aber eventuell auch nur zu irgendwlechen Tests gehört haben . . . .