Posts by ghosttrain

    Ich weiß jetzt nicht was ich von den Kirmesfreizeitpark halten soll. Dortmund oder Düsseldorf, beide haben Preislich ihre Vorteile. Ich fahre ja meistens mit meiner Frau zu Kirmessen, und Sie fährt gar nichts. Da fährt man mit den Düssel Konzept natürlich besser. Ich könnte mir vorstellen das so mancher Besucher, auch so denkt.

    Anders rum, wenn ich alleine nach Dortmund fahre, kann ich es für ca.60 € (mit Essen) so richtig krachen lassen. Und es ist für mich näher.

    Bei mir ist es genau anders rum.Meine Frau fährt auch nicht viel.Bei den 2 Kindern fährt auch eins fast Alles,das andere gar nichts. Das wären in Düsseldorf für uns 40 Euro Eintritt für erst mal gar nichts außer Eintrtitt. Überschlagen käme es finanziell für Uns in etwa aufs Gleiche raus,ob wir Ddorf oder Dortmund besuchen. aber es wird wohl Dortmund werden,weil man sich da offenischtlich nicht weit im Vorraus auf einen Besuchstag festlegen muss (Tgeskasse) und man da bleiben darf,so lange man will,während man in Ddorf mit gewissem Zeitdruck zu kämpfen hat.

    Im Endeffekt kommt es darauf an,wie man zur Beschickung steht. Man sucht sich einen normalen Freizeitpark in der Regel ja auch nicht nach dem Eintrittspreis,sondern nach dem Angebot aus.


    Gerade noch entdeckt:Auch Bielefled plant einen "Park"an der Radrennbahn.=O So langsam wird für mich die Wahl zur Qual.will mich aber nicht beschweren.Daß es noch so kommt,hätte ich vor 6 Wochen nicht für möglich gehalten . . . .

    Aber was ghosttrain dort in Lippstadt beobachten konnte, freut mich. Das zeigt doch die Leute nehmen es an.

    Ob das jetzt ordentlich Geld einbringt möchte ich nicht beurteilen, die Lage ist schwer genug.

    Ich war gestern schon wieder bei Weber! =O:D Gleiches Bild,aber noch mehr Kunden früher am Tag. Ab jezt gibts bei Uns jeden Sonntag Churros..Ob das ne gute Idee ist,nach 8 Wochen Kurzarbeit 0% zu Hause? =O

    Wie schon mal geschrieben finde ich die Idee sehr gut mit den Kirmesbuden als drive in. Mich würde jetzt aber mal interessieren, wie diese im einzelnen angenommen werden.

    Es wird bestimmt auch ein großer Unterschied sein, ob die an einen Hot Spot oder irgendwo verlassen auf den eigenen Grundstück stehen.

    Mittlerweile denke, ich das es für die meisten echt nicht lohnt. Und dann denke ich wiederum an die Qualität die ich als Kunde erwarten kann.

    Ist die , dieselbe wenn sich nur ein paar Leute an den Buden verirren ? Wohl kaum ,da werden dann schon Sachen verkauft, die man eigentlich nicht mehr essen möchte.

    Ich war Sonntag abeend bei Weber in Lippstadt.Am Arsch der Welt tief im Industriegebiet,wo es eigentlich keine Laufkundschaft gibt.Abends um halb 6 stadnen da immer 5,6 Leute an.Und für Jeden,der abgefertigt worden ist,bog ein neues Auto um die Ecke.

    Als die letzte oder vorletzte Woche mit dem Hofverkauf angefangen haben,sollte man Schokofrüchte und Churros vorbsetellen,damit die besser haushalten können.Churros und Obstspiesse bekommt man nun Beides auch kurzfristig,wobei die Kundin vor mir die letzten beiden Erdbeerspiesse leergekauft hat. Das sagt für mich schon in gewisser Weise,daß sich das da lohnt. Das Popcorn war zwar nicht mehr warm,aber definitiv vom gleichen Tag.Und was ich gar nicht gedacht hätte: Es wurden auch mehrere Lebkuchenherzen verlangt!=O Zumindest da muss es wohl laufen . . . .

    Ja das schon, das steht außer Frage das dies möglich ist aber wer braucht Freizeitpark die ganze Zeit alleine...

    Wie schon gesagt: Natürlich darfst du nen Kumpel mitnehmen. Kann sein,daß die Parks das in ihren Erklärungen vergessen haben.aber, die werden sicherlich nicht ausschliesslich auf Familien setzen.

    Und was mich persöhnlich angeht: Wenn es nicht anders ging,würde ich mich alleine im Parl wohler fühlen,als auf der Kirmes . . . .Aber das ist Ansichtssache .. . ..

    Auf eine Kirmes mit halb vollen Fahrgeschäften und Abstandsregel würde natürlich theoretisch gehen die Frage ist aber ob sich das lohnt auch für die Schausteller. In Holland haben die das doch getestet und ist krachend gescheitert. Also mit Abstand ect . Die haben doch da testweise eine Kirmes mit abstandsregeln zum Test aufgebaut ob das umsetzbar ist.

    Für Holland gibt es aber einen Unterschied zu Deutschland: Die haben getestet unter der Vorraussetzung,daß kein Besucher ne Maske trägt ! Behelfsmasken gelten in Holland als unsicher und untauglich. Die sind einizg und alleine nur in öffentlichen Verkehrsmitteln zu tragen.

    Und da die guten,teuren Masken eh für den medizinischen Bereich genutzt werden sollen,da eher knapp,lässt mans gleich ganz sein.

    Die wollte ich letzten Sommer fahren. Sind dafür 200 Kilometer von unserer Ferienwohung bis nach Karls gefahren. Die Ernüchterung folgte auf dem Besucherparkplatz: Es war der falsche Karls !=O||

    Aber daür kenne ich jetzt wengistens den Karls,mit den zweitmeisten Attraktionen . . . .^^

    Aber den Kärnan fahre ich nicht mehr ... der schlägt ungemein und hat bei mir für eine Verletzung gesorgt

    Hört man von Vielen.Also das extreme Schlagen - nicht Verletzungen bei Vielen.;)

    "Extrem"weiss ich jetzt nicht,aber ich habe Rspekt vor Pheenix im Toverland,weil mir die in der Helix und der nachfolgenden Fahrfigur nen Mini-Black Out bescheert hat. Dabie ist die Bahn selber total smooth und macht Spaß. . . .

    Und die wilde Maus ,die ehemalig im Holidapark stand (meine jetzt Eifel-Park?) fahre ich aus Gründen sicherlich auch nie wieder . Kann aber sein,daß da mittlerweile die Bremsen überarbeitet worden sind . . . .^^

    Was ich aber gar nicht verstehe,warum wird es denen so schwer gemacht. An der B61 zwischen Gütersloh und Bielefeld baute L.lemoine ein paar Stände auf. Er wird sich wohl vorher schlau gemacht haben wie sowas zu laufen hat. Jetzt hat das Ordnungsamt den Drive In erstmal untersagt.

    Kann man da nicht den kurzen Dienstweg gehen?

    Hat wohl schon wieder auf! Da war das Ordnungsamt wohl etwas "voreilig"!:D

    Ist mir bei uns auch schon aufgefallen,daß die vom Ordnungsamt manchmal etwas übermotiviert sind.