Posts by ghosttrain

    Ich denke dass die Twister auch solche bekommen werden, manche haben so ähnliche Gondeln.

    Ich glaube,über früher oder später wird die fast jedes Fahrgeschft bekommen. Bei den Neuen ab Werk -bei den Oldies,wenn man was renoviert oder erneuert werden muss.Die Alpinabahn hat ja nun auch Höcker. Hat mich echt überrascht.Obwohl - der Enzian im Heidpark hatte vor 2 Jahren auch schon Höcker.Da muss man als Erwachsener erst ma rein und dann wieder raus kommen . . . .Auf sowas muss man erst mal kommen . . . .

    Ich selber war noch nicht in dem Park.Ich habe mich aber auch immer gewundert,wie begeistert die Besucher waren.die feiern den neuen Freefall und den ganzen Platz da.Und auf den Bildern ist das ne einzige Wüste,wo die Fahrgeschäfte mit Betonklätzen abgegrenzt sind. Als Schausteller sollte man eigentlich mehr Liebe für die Optik der Attraktionen aufbringen. Der Apfelcoaster hat ja auch null Thematisierung (ausser dem Zug selber).


    Was ich mich aber Frage warum die diese eigentlich tolle Wildwasserbahn nicht komplett aufgebaut haben, im Skyline Park stand die jahrelang komplett aufgebaut. Auch mit diesen riesigen Pirat und Deko der dort einfach komplett fehlt das muss man nicht verstehen.

    Deko ist überbewertet.Erklär mal lieber,wieso die do bescheiden umlakciert wurde? Das Gelb soll wohl besser zum Sandplatz passen. Selbst die wilde Maus sieht nackiger aus,als im Holidaypark.

    Ich hab noch nie geguckt,was der Park kostet,aber 32 Euro ist ne Haunummer. Damit spielt man 2 Ligen höher als vergleichbare Tierparks und Zoos,mit einigen Fahrgeschäften im Portfolio.

    Ich persönlich finde diese neuen Züge nicht schön aber das ist Geschmacksache!


    Die alten haben besser zur Bahn gepasst, nachts sehen die Züge aber toll aus die neuen!

    Ich finde die ansich recht hubsch.aber halt unassend zum Rest. Aber egal - auf die Fahrt kommt es an!

    Beim Aviator sind die mir Samstag auch das erste Mal aufgefallen. Bei der Fahrt stören die sicher nicht,man wird in der Gondel ja nicht rumgeschleudert. aber beim Reinsetzen sollte man vielleicht etwas besser aufpassen ,sonst sitzt man garantiert bombenfest da Drinnen! :P^^

    Ich weiß jetzt nicht was ich von den Kirmesfreizeitpark halten soll. Dortmund oder Düsseldorf, beide haben Preislich ihre Vorteile. Ich fahre ja meistens mit meiner Frau zu Kirmessen, und Sie fährt gar nichts. Da fährt man mit den Düssel Konzept natürlich besser. Ich könnte mir vorstellen das so mancher Besucher, auch so denkt.

    Anders rum, wenn ich alleine nach Dortmund fahre, kann ich es für ca.60 € (mit Essen) so richtig krachen lassen. Und es ist für mich näher.

    Bei mir ist es genau anders rum.Meine Frau fährt auch nicht viel.Bei den 2 Kindern fährt auch eins fast Alles,das andere gar nichts. Das wären in Düsseldorf für uns 40 Euro Eintritt für erst mal gar nichts außer Eintrtitt. Überschlagen käme es finanziell für Uns in etwa aufs Gleiche raus,ob wir Ddorf oder Dortmund besuchen. aber es wird wohl Dortmund werden,weil man sich da offenischtlich nicht weit im Vorraus auf einen Besuchstag festlegen muss (Tgeskasse) und man da bleiben darf,so lange man will,während man in Ddorf mit gewissem Zeitdruck zu kämpfen hat.

    Im Endeffekt kommt es darauf an,wie man zur Beschickung steht. Man sucht sich einen normalen Freizeitpark in der Regel ja auch nicht nach dem Eintrittspreis,sondern nach dem Angebot aus.


    Gerade noch entdeckt:Auch Bielefled plant einen "Park"an der Radrennbahn.=O So langsam wird für mich die Wahl zur Qual.will mich aber nicht beschweren.Daß es noch so kommt,hätte ich vor 6 Wochen nicht für möglich gehalten . . . .

    Aber was ghosttrain dort in Lippstadt beobachten konnte, freut mich. Das zeigt doch die Leute nehmen es an.

    Ob das jetzt ordentlich Geld einbringt möchte ich nicht beurteilen, die Lage ist schwer genug.

    Ich war gestern schon wieder bei Weber! =O:D Gleiches Bild,aber noch mehr Kunden früher am Tag. Ab jezt gibts bei Uns jeden Sonntag Churros..Ob das ne gute Idee ist,nach 8 Wochen Kurzarbeit 0% zu Hause? =O

    Wie schon mal geschrieben finde ich die Idee sehr gut mit den Kirmesbuden als drive in. Mich würde jetzt aber mal interessieren, wie diese im einzelnen angenommen werden.

    Es wird bestimmt auch ein großer Unterschied sein, ob die an einen Hot Spot oder irgendwo verlassen auf den eigenen Grundstück stehen.

    Mittlerweile denke, ich das es für die meisten echt nicht lohnt. Und dann denke ich wiederum an die Qualität die ich als Kunde erwarten kann.

    Ist die , dieselbe wenn sich nur ein paar Leute an den Buden verirren ? Wohl kaum ,da werden dann schon Sachen verkauft, die man eigentlich nicht mehr essen möchte.

    Ich war Sonntag abeend bei Weber in Lippstadt.Am Arsch der Welt tief im Industriegebiet,wo es eigentlich keine Laufkundschaft gibt.Abends um halb 6 stadnen da immer 5,6 Leute an.Und für Jeden,der abgefertigt worden ist,bog ein neues Auto um die Ecke.

    Als die letzte oder vorletzte Woche mit dem Hofverkauf angefangen haben,sollte man Schokofrüchte und Churros vorbsetellen,damit die besser haushalten können.Churros und Obstspiesse bekommt man nun Beides auch kurzfristig,wobei die Kundin vor mir die letzten beiden Erdbeerspiesse leergekauft hat. Das sagt für mich schon in gewisser Weise,daß sich das da lohnt. Das Popcorn war zwar nicht mehr warm,aber definitiv vom gleichen Tag.Und was ich gar nicht gedacht hätte: Es wurden auch mehrere Lebkuchenherzen verlangt!=O Zumindest da muss es wohl laufen . . . .

    Ja das schon, das steht außer Frage das dies möglich ist aber wer braucht Freizeitpark die ganze Zeit alleine...

    Wie schon gesagt: Natürlich darfst du nen Kumpel mitnehmen. Kann sein,daß die Parks das in ihren Erklärungen vergessen haben.aber, die werden sicherlich nicht ausschliesslich auf Familien setzen.

    Und was mich persöhnlich angeht: Wenn es nicht anders ging,würde ich mich alleine im Parl wohler fühlen,als auf der Kirmes . . . .Aber das ist Ansichtssache .. . ..

    Auf eine Kirmes mit halb vollen Fahrgeschäften und Abstandsregel würde natürlich theoretisch gehen die Frage ist aber ob sich das lohnt auch für die Schausteller. In Holland haben die das doch getestet und ist krachend gescheitert. Also mit Abstand ect . Die haben doch da testweise eine Kirmes mit abstandsregeln zum Test aufgebaut ob das umsetzbar ist.

    Für Holland gibt es aber einen Unterschied zu Deutschland: Die haben getestet unter der Vorraussetzung,daß kein Besucher ne Maske trägt ! Behelfsmasken gelten in Holland als unsicher und untauglich. Die sind einizg und alleine nur in öffentlichen Verkehrsmitteln zu tragen.

    Und da die guten,teuren Masken eh für den medizinischen Bereich genutzt werden sollen,da eher knapp,lässt mans gleich ganz sein.

    Die wollte ich letzten Sommer fahren. Sind dafür 200 Kilometer von unserer Ferienwohung bis nach Karls gefahren. Die Ernüchterung folgte auf dem Besucherparkplatz: Es war der falsche Karls !=O||

    Aber daür kenne ich jetzt wengistens den Karls,mit den zweitmeisten Attraktionen . . . .^^