Posts by KirmesMax

    Wenn Freizeitpark auf Dauer nichts für dich ist dann kann der Park da aber auch nichts dafür man muss ja nicht in die Freizeitparks! Du bist halt hauptsächlich ein Kirmesfan, dann musst du dich halt leider noch gedulden bis es wieder eine Kirmes gibt. 😉

    Also in vielen Parks ist es so das wenn du mit einem Kumpel im Park bist du eben auch mit dem du Achterbahn oder Attraktion fahren kannst.

    Einerseits derzeit die einzige "Alternative", anderseits leider Saisonkarte schon vorhanden... Im Normalfall geht es aber halt nicht wenn fast alles nur alleine oder mit Familie möglich ist.


    Es ist doch eben nicht möglich...

    Die 1,50 als Abstand gelten nach allen Vorschriften auch in den Parks außer für Personen aus der selben Hausgemeinschaft d.h. überall wo man nebeneinander Sitzt ist es nicht erlaubt, da habe ich auch nirgends irgendwelche Ausnahmen gelesen

    Wie sieht es eigentlich mit dem Prater aus? Öffnet der auch wieder mit allen Attraktionen? Der Prater ist von der Auswahl an Fahrgeschäften einer Kirmes ähnlich. Werden diese Geschäfte dort auch von Schaustellern betrieben?

    Am 29.5 soll es wohl im Prater losgehen mit den Fahrgeschäften, wobei die Gastronomie dort schon seit 15.5 offen hat.

    Wie das in München aussieht mit dem von der Stadt erstellen Konzept mit Fahrgeschäfte und Buden auf Plätzen verteilen werden wir sehen. Man darf aber auch nicht vergessen das ist offiziell keine kirmes. Sondern es steht halt Mal da Mal da ein Geschäft. Ich rechne da eh nicht mit mehr als 6-7 größere Fahrgeschäften komplett München auf Plätzen verteilt. Finde es gut das man das probiert und macht kein

    Ja offiziell keine Kirmes, wird halt anders bezeichnet...

    Nach den vorliegenden Plänen kommen dennoch einige Geschäfte zusammen, selbst wenn auf jeden Platz nur eine größere Sache steht geht es in den zweistelligen Bereich

    "Ziel sei die Bespielung einer hohen zweistelligen Zahl von öffentlichen und privaten Plätzen über den ganzen Sommer hinweg"

    "Pro Örtlichkeit sollen nur eine Handvoll Geschäfte platziert sein"

    https://www.sueddeutsche.de/mu…-der-stadt-2020-1.4906748

    Der Park wird aufjedenfall so leer sein wie ich ihn noch nicht gesehen habe bei der Besucherzahl und ich bin mir Recht sicher das es bei den Attraktionen kaum besucherschlangen geben wird.

    Die Kapazitäten der Geschäft sind aber auch sehr reduziert, wenn bei Achterbahnen nur jede zweite Reihe besetzt wird, nur Familien zusammen sitzen dürfen, sonst alle anderen alleine. Es ist ja nicht mal möglich mit Kumpel oder so zu fahren, das hebt sich eventuell nicht komplett auf aber zum Teil auf jeden Fall und auf Dauer ist Freizeitpark für mich persönlich alleine einfach zu langweilig.

    Das es in Plohn lockerer gehandhabt wird liegt nicht am Park, sondern an der Landesregierung und den örtlichen Gesundheitsbehörden. Da die dies Regeln aufstellen an die sich die Parks zu halten haben. In der Region wo Plohn liegt gibt's eben auch kaum Fälle deshalb ist es in dem Bundesland logischerweise etwas lockerer.

    Verschärfen können es die Parks dennoch immer und man muss bedenken das einer der Nachbar Landkreise Greiz ist mit gerade mal bisschen mehr als 10km Abstand und Greiz ist hier am schlimmsten betroffen, klar das ist Thüringen und Ploh ist in Sachsen aber Sachsen hat von Anfang an eher und mehr durchgegriffen.


    Ich werde mir da nächste Woche auch mal ein Bild von machen, da ich schon wieder die Saisonkarte hatte bevor die jetzige Entwicklung kam und Saisonkarten Besitzer in Plohn jederzeit in den Park kommen ohne sich vorher einen bestimmten Tag aussuchen zu müssen.

    Ob die Masken Gesund sind oder nicht da gibt es auch unterschiedliche Sichtweisen

    Die andere Sichtweise würde sich für mich nicht erklären aber das ist was anderes... Das wird noch Probleme geben, wenn Leute bei 30° mit Maske rumlaufen müssen, das wird viele Kreislaufprobleme fördern, da wird es nötig alle halbe Stunde die Maske zu wechseln um halbwegs atmen zu können, weil die Masken dann einfach nur klitschnass sind aber wer hat so viele Masken zum wechseln und gerade in der Hinsicht bei Achterbahnen/Fahrgeschäften wo sowieso eine körperliche Belastung herrscht wird es mit Masken einfach noch schlimmer für einige.

    Die andere Seite bleibt für mich weshalb so was überhaupt erlaubt wird, wenn man bedenkt was teilweise für Dramen Rund um allgemeine Sicherheitsvorkehrungen gemacht werden, da Masken einfach lose Gegenstände bleiben, wo bestimmt die ein oder andere mal fliegen geht und sich natürlich auch irgendwo verklemmen kann...

    Und die Kassen sind ja dank online Tickets eh zu man kann von Ort auch keine Tickets kaufen.

    Ist auch nicht bei allen Parks so, Plohn müsste auch Kassen öffnen, einerseits um Tickets Scannen/kontrollieren zu können und Saisonkarten können auch weiterhin vor Ort erworben werden...

    Als ob sich im Park automatisch an den Abstand gehalten wird...da werden sich auch genügend Freunde treffen denen der Abstand egal ist, wenn das die einzige Aktivität in so eine Richtung bleibt.

    Im Park wird es genauso schwarze Schafe geben, wie es bei einer Kirmes der Fall wäre was jetzt den Abstand betrifft, zu dem denke ich gerade an genügend Feste bei uns die nicht mal ein Bierzelt oder ähnliches haben, wo der Punkt mit saufen auf jeden Fall im Hintergrund steht.


    Jedes Fest hätte kalkuliert werden können und Gegebenfalls angepasst werden. Es gibt überall die Besucherzahlen der letzten Jahre, wo sich eine Möglichkeit gefunden hätte Feste unter einer bestimmten Besucherzahl problemlos stattfinden zu lassen.


    Schön und gut das es eine App gibt aber wie viele nutzen die dann im Endeffekt, die einen halten aus Angst sowieso Abstand und dem Rest ist es scheiße egal, um es mal so auszudrücken.


    Bis zu einer bestimmten Größe der Kirmes verteilen sich die Besucher dort immer noch besser und lieber breitgefächert an der frischen Luft vor einem Geschäft warten als hunderte in einer Schlange die gegebenfalls noch im Inneren liegt.


    Zu dem Masken auch nicht gerade gesund auf Dauer sind und andere Probleme mit sich bringen und nicht die volle Kapazität eines Geschäfts auszunutzen auf einer Kirmes wäre genauso möglich.


    Wir werden ja sehen wie es in München gemacht wird und damit sehen das es Optionen gegeben hätte, dort sollen ja auch Attraktionen im hohen zweistelligen Bereich stehen und eine Handvoll Geschäfte pro Platz, was dann auch einiges ist😉


    Ich bin einfach froh das Plohn nicht so am Rad dreht(Ja mir ist Bewusst das es andere Dimension sind) und ein angenehmeres Konzept durchgebracht hat, wo nur eine Maskenempfehlung im Park herrscht, auf den Attraktionen keine Maskenpflicht besteht, außer wirklich auf die Indoor Sachen...

    Das Geschäft wird Police Department heißen und nun noch paar konkrete Infos, wovon ich den Freifallturm mit stehen am besten finde.


    Das größte mobile Fun House der Welt


    - 5 Ebenen

    - Unterhaltungsweg von 19 Minuten

    - Integrierter Freifallturm (im Stehen)

    - Viele Show- und Simulationräume

    - Wasser-Parcours mit über 10.000 L Wasser

    - Neueste tierische und menschliche

    Animatronics im Innen- und Außenbereich

    - Show- und Feuereffekte

    - Ausgiebiger Hindernis-Parcours mit 74 Spiele

    - 485 Meter Laufweg

    - Neueste LED Technik

    - Selfie-Point


    - 40 x 12 Meter

    - Höhe 16 Meter

    - 180 Tonnen

    - 7 Transporte


    - Hersteller Mind Rides

    - Gebaut nach DIN 13814

    - Baujahr 2020


    Keine Fotobeschreibung verfügbar.

    Quelle: https://www.facebook.com/10745…779269189/?type=3&theater

    Danke für das Teilen von dem Video, auch wenn die Bahn nur kurz zu sehen ist. Hat jemand die Fahrt erlebt, wie ist sie im Vergleich zu einer normalen Wildwasserbahn?

    Ja leider ist es nicht viel Videomaterial aber wohl fast das einzige:(

    Ich zumindest nicht, dafür bin ich eindeutig zu jung... Ich hätte das Geschäft aber gerne mal erlebt, sieht spaßig aus und 7 Meter Flugweite sind schon was.


    Es gab wohl mal eine weitere Wasserbahn von Weber gebaut die auch eine Schanze hatte aber da ist noch weniger zu zu finden

    Die Gesundheit ist das oberste Gut der Menschheit. Leider ist das bei manchen Menschen noch nicht angekommen, warum die weitreichenden Maßnahmen im Moment erforderlich sind. Oft hört man, was soll der ganze Mist.

    Ich finde deine Aussage da etwas zu Pauschal...

    Ich stehe den Maßnahmen auch kritisch entgegen, zwar mehr von der politischen Vorgehensweise aber macht irgendwann auch keine Unterschied mehr.


    An sich ist man im Leben nicht wirklich frei und ist fast gezwungen einfach nur für den Staat zu leben bzw. zu arbeiten und jetzt hat der Staat das was meist gewollt ist einfach nur noch arbeiten, schlafen außerdem können so gerade auch schön Demos unterbunden werden.


    Es bringt auch nichts wenn man das eigene Volk einsperrt, sich aber von außen noch Leute rein holt, wo es wieder mal nur Ärger gibt und Steuergelder dann für den Polizeieinsatz wieder benötigt werden... (Beziehe mich auf den unten angegeben Link)


    Welcher Sinn bleibt wenn alles dicht gemacht wird...

    -aber dafür tausende Menschen wie die Irren einkaufen rennen, sich dort auf einen Haufen tummeln, alle die Wagen anfassen und sich dort anstecken, da bin ich jetzt noch nicht mal auf die Kassierer eingegangen, die den ganzen Tag dort den direkten Kontakt mit den Leuten haben

    -aber beim Bus den Fahrer abgesperren aber die Passagiere dürfen sich im überfüllten Bus tummeln

    -nur weil Schulen und so dicht gemacht werden, werden die Kinder/Jugendlichen nicht einfach so zu hause bleiben und sich dort weg sperren, wird sich halt privat getroffen...

    -genügend Firmen müssen verständlicherweise weiter arbeiten, teilweise mit so vielen Mitarbeitern, wo mehr als genug angesteckt werden können



    Teilweise gibt es auch noch gesundheitliche Hintergründe warum für manche persönlich das einfach Mist ist...

    Ich selbst hatte über Jahre eine richtig dreckige Zeit gesundheitlich und für mich weiß ich nicht wie ich 4/5 Wochen aushalten würde ohne komplett daran kaputt zugehen, wenn wirklich ein Ausgangsverbot kommen sollte. Ein Ausgangsverbot kann auch so viele Tausende Menschen psychisch Krank machen, wofür es sowieso schon nicht genügend Fachpersonal gibt.









    https://www.thueringen24.de/th…u94W7qgIbFW63Jg84qwMUbTVE

    Sehr guter Vorschlag! Allerdings werde ich noch ein bisschen was brauchen um das Ganze zu verarbeiten, es überschlägt einen momentan alles, Virus, dann die Einschränkungen, auch wenn sie nötig sind, da fehlt mir momentan noch die Motivation mitzuwirken. Werde bald aber wieder öfter mitschreiben!

    Bei mir ist es nicht wirklich anders mit der Motivation, gerade heute ist es wieder schlimm... Es ist so super Wetter, recht warm und gerade da kann man sein Hobby nicht nachgehen bzw. muss man sich an sich fragen ob man bald einfach noch so raus gehen darf, das hebt auf jeden Fall nicht die Stimmung.

    Sehen gut aus die neuen Chips vom Regio Rock, gefällt mir aufjedenfall! Mal sehen auf welchen Plätzen man den Regio Rock in den nächsten Jahren sehen wird ich hoffe das er Deutschlandweit reisen wird.

    Ja hoffentlich die nächsten Jahre dann wirklich mal überall anzutreffen, denn dieses Jahr hätte ich zumindest in meiner Gegend nicht das Glück.

    Ab Chrisi Himmelfahrt gehen hier die Kirmessen los denke mal bis dahin ist es noch nicht vorbei. Aber ich muss da auch nicht hin steht eh immer das gleiche.

    Denke ich mal nicht, so schnell bekommen die das jetzt nicht eingedämmt, zumindest nicht mit dieser Vorgehensweise wie bisher und wir alle infizierten die in Italien in Urlaub waren einfach wieder so reinlassen, dadurch gibt es bei uns in der Gegend die meisten Fälle bisher und nur weil jetzt Schulen zumachen bleiben die Kinder/Jugendlichen ganz sicher nicht alle nur Zuhause hocken, somit ist das auch keine komplette Lösung.

    Unsere Einrichtung (Umschulungszentrum) steht nun auch in Kontakt mit Gesundheitsamt und ähnlichem, wo wir die Einschätzung bekommen haben das der Höhepunkt des Virus erst August/September sei wird