Umgestaltung 2021: Airwolf - Thomas Weber

  • Toll,das ihr euch so freut,aber solange der Scheiss-Virus nicht unter Kontrolle ist,freue ich mich aktuell über gar nichts mehr! Ich hab den Airwolf gerade wahrscheinlich 60 Kilometer vor der Tür stehen.Aber solange keiner weiss,was Sache ist,sehe ich den nicht im sommer oder überhauot irgendwann an den start gehen . . . .

    Sorry,für meinene ausdruck,aber mich nervt die Kacke nur noch.Lauter absagen,wohin man schaut.

  • Toll,das ihr euch so freut,aber solange der Scheiss-Virus nicht unter Kontrolle ist,freue ich mich aktuell über gar nichts mehr! Ich hab den Airwolf gerade wahrscheinlich 60 Kilometer vor der Tür stehen.Aber solange keiner weiss,was Sache ist,sehe ich den nicht im sommer oder überhauot irgendwann an den start gehen . . . .

    Sorry,für meinene ausdruck,aber mich nervt die Kacke nur noch.Lauter absagen,wohin man schaut.

    Sehe ich ganz genau so es nervt dieser Corona Wahn. Es werden veranstaltungen abgesagt aber Einkaufszentren, s-Bahn, U Bahn, DB unsw wo die größeren kein schleudern sind bleiben offen. Die sollen einfach alles dicht machen für 4 Wochen dann ist das Virus eingedämmt mit dem was die aktuell machen wird das Virus uns auch noch im Sommer beschäftigen... Ich rechne nicht damit das es dieses Jahr überhaupt noch Kirmes geben wird. Ja klingt pessimistisch aber ich sehe es halt so.


    Auf den Airwolf freue ich mich auch aber auch irgendwie erst wenn es eben Weider Kirmessen gibt und dieser bescheuerte Virus weg ist!!!

  • Denke das der Airwolf unter Weber mit sicher auch sehr gut betreiben wird, Weber hat auch den Flash und den Rocket damals super betrieben. ich freue mich wahnsinnig das er auf die Plätze zurück kommt der Airwolf war immer einer meiner absoluten Lieblinge auf den Plätzen.


    Konnte ihn auch mehrmals fahren ohne probleme weil er sich doch Recht angenehm fuhr wie ich finde von aussen sah das Recht wild aus immer aber ist echt Top zu fahren.

  • Prima - da hoffe ich, dass ich ihn vielleicht mal im kommenden Jahr - vorausgesetzt, es gibt einige Temporäre Freizeitparks / Pop-Up-Parks - aufgebaut sehen kann. Ein "Dinosaurier" kehrt - zumindest für mich - zurück auf heimische Plätze.:love::love::love::love::love::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

  • Prima - da hoffe ich, dass ich ihn vielleicht mal im kommenden Jahr - vorausgesetzt, es gibt einige Temporäre Freizeitparks / Pop-Up-Parks - aufgebaut sehen kann. Ein "Dinosaurier" kehrt - zumindest für mich - zurück auf heimische Plätze.:love::love::love::love::love::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Ich gehe nicht davon aus das er nächstes Jahr von anfang an Reisen wird. Hat er die 13814 überhaupt? Ich denke mal das Weber noch einiges dran machen wird.

  • Das halte ich für einen großen Fehler. Die Norm ist ja nicht das einzige Problem. Allein dass die Kirmesbranche fast vor dem Aus steht, sollte Grund genug sein, solche Sachen nicht zu tun. Die Politik zerstört gerade alles an Branchen und Wirtschaft, da würde ich solche fetten Brocken nicht mehr an Land ziehen. Vor dem Corona-Wahn wäre das was anderes gewesen aber jetzt doch nicht mehr.

  • Trotz allem lobenswert, dass Weber sich trotzdem noch wagt. Große Kirmesplätze wird es auch nach Corona noch geben, für die kleine Dorfkirmes ist der Airwolf eh nicht geeignet.

    Heiße Räder fahren macht glücklich 8o
    Kommentieren finde ich schöner als immer nur "Bedanken" zu drücken 8) Freue mich auf rege Beteiligung im Forum, dann macht es einfach mehr Spaß :)

  • Ich gehe derzeit stark davon aus, dass es - zumindest bis ungefähr Mitte 2021 - nur Temporäre Freizeitparks / Pop-Up-Freizeitparks geben wird - wie schon vereinzeit im Jahr 2020 (seit Juli 2020). Dort wie auch später auf gewöhnlichen Volksfesten/Jahrmärkten/Kirmes-Veranstaltungen könnte der "Airwolf" (Thomas Weber, Herford) aufgebaut werden. :)

  • Diese Parks werfen aber zu wenig ab. Die Betreiber kommen damit nicht rum und es ist nur ein Tropfen auf einem heißen Stein. Die Branche steht vor dem Aus, da stellt sich die Frage ob großer oder kleiner Platz mittlerweile auch nicht mehr. So oder so, wenn es überhaupt nochmal Pop-Up Parks geben würde, dann würde man mit dem Ding vermutlich tief in die roten Zahlen rutschen.

  • MessenFreak Ich bin froh, wenn es überhaupt wieder zumindest einige Plätze - wenn auch gegebenenfalls Pop-Up-Parks - in der Saison 2021 gibt beziehungsweise geben wird. Vermutlich werden auch einige der Schausteller / Markthändler ebenso denken., dass sie zumindest etwas Geld verdienen können.

  • MessenFreak Ich bin froh, wenn es überhaupt wieder zumindest einige Plätze - wenn auch gegebenenfalls Pop-Up-Parks - in der Saison 2021 gibt beziehungsweise geben wird. Vermutlich werden auch einige der Schausteller / Markthändler ebenso denken., dass sie zumindest etwas Geld verdienen können.

    Das war ja das Problem von den Pop Up Parks. Da kannst du eigentlich bisauf vielleicht 1-2 Ausnahmen jeden nehmen. In den Pop Up Parks verdient man kein bzw kaum Geld., Gewinn machen ist da schon extrem Schwer. Ich Spreche aus erfahrung ich habe in einigen Pop up Parks gearbeitet. Darunter Düsseldorf und Bremen. Düsseldorf wollen wir erst garnicht von anfangen. Bremen lief eigentlich sogar gut. Aber dank der tollen Leute die sich an nichts gehalten haben war es ein Kurzes Gastspiel. In einem Pop Up Park macht eigentlich fast niemand Gewinn noch weniger mit einem Fahrgeschäft und schon garnicht mit einem Eisenschwein/ Bauhaus. Da kannst du eigentlich machen was du willst.

  • Das halte ich für einen großen Fehler. Die Norm ist ja nicht das einzige Problem. Allein dass die Kirmesbranche fast vor dem Aus steht, sollte Grund genug sein, solche Sachen nicht zu tun. Die Politik zerstört gerade alles an Branchen und Wirtschaft, da würde ich solche fetten Brocken nicht mehr an Land ziehen. Vor dem Corona-Wahn wäre das was anderes gewesen aber jetzt doch nicht mehr.

    Jau.Und wenn es doch irgendwann,irgendwie und irgendwo weitergeht,wenn es nur noch ein paar Imbisse und Klappgeschäfte gibt,die überlebt haben,kann Weber sich mit dem Teil die Plätze aussuchen und wird überrannt.Weil -nach deiner Vermutung gibt es dann ja nicht mehr viel andere Attraktionen . . .:D

    Mann ey . . . . .Ich denk mir auch so meinen Teil.Rosig sieht die Zukunft sicher nicht aus. Aber was willst du damit bezwecken immer und überall das Ende der deutschen Kirmesgeschichte zu predigen?:cursing: Ist es dein Geld,was investiert wird?

    Wenn Schicht im Schacht ist,ist es egal,ob ich mir gerade den Airwolf gekauft habe oder noch mit dem Dumbo unterwegs bin.Geld kann ich dann mit beiden nicht mehr verdienen und die Reserven sind so oder so aufgebraucht.

    Sollte es aber tatsächlich weitergehen und sich die Situation wieder erholen,ist man vom Fleck weg mit dem Ding in aller Munde. Kein Geld verdienen kann man dann immer noch.Das taten aber einige Klappgeschäfte und one-Trasnport-Attraktionen vor Corona aber auch nicht.

    Und jetzt gerade schient es die Schaustellerbranche in 2 Teile zu zerreissen.Die einen haben schon fast aufgegeben,die anderen schauen positiv in die Zukunft.Mir persönlich sind Zweitere leiber . . . .Vielleicht könnte man das auch Marktbereinigung nennen?

  • Flic Flac Fan

    Changed the title of the thread from “Besitzerwechsel - Airwolf geht an Thomas Weber” to “Umgestaltung 2021: Airwolf - Thomas Weber”.